Gemeinde Taufkirchen

Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, war schon immer eine Herausforderung – es mangelt entweder an Zeit oder an Geld. Egal, ob Privatwirtschaft oder Öffentlicher Dienst – in Zeiten von immer höherem Fachkräftemangel gilt es, als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben. Dazu zählt auch, den Mitarbeitern Arbeitsmodelle anzubieten, bei denen die Familie nicht zu kurz kommt und trotzdem ausreichend Geld in die Haushaltskasse fließt.

 

Die Problematik, sich um die Familie zu kümmern und trotzdem einem Beruf nachzugehen, trifft vordringlich Frauen – aber auch immer mehr Männer möchten mehr Zeit mit der Familie verbringen. Der Öffentliche Dienst gilt seit jeher als familienfreundlich mit planbaren Arbeitszeiten und hoher Arbeitsplatzsicherheit.

 

Was macht die Gemeinde Taufkirchen als Arbeitgeber so attraktiv?

Was sind die Vorteile für die Beschäftigten?

 

Die Gemeinde Taufkirchen bietet als Arbeitgeber eine Perspektive als Angestellte(r) in Voll- oder Teilzeit vor Ort einer Beschäftigung nachzugehen zu können. Die Beschäftigung im öffentlichen Dienst egal ob als Beamter oder Angestellter gilt als sicher. Wir bieten eine gute Bezahlung und klare Arbeitsbedingungen. Grund dafür ist die im Vergleich zu anderen Branchen hohe Tarifbindung.

 

Die Beschäftigten der Kommune erhalten eine Jahressonderzahlung – umgangssprachlich als Weihnachtsgeld bezeichnet. Das Weihnachtsgeld beträgt je nach Vergütungsgruppe zwischen 60 und 90 % des regulären Gehalts. Als Arbeitgeber zahlt die Gemeinde für alle Mitarbeiter zusätzliche Beiträge in die betriebliche Altersversorgung. Je nach Wohnort und Verdienst gibt es eine Ballungsraumzulage und je nach Branche obenauf evtl. noch eine Arbeitsmarkt- oder Fachkräftezulage.

 

Vorbildlich ist die Gemeinde auch, wenn es darum geht Familie und Beruf zu vereinbaren. Die Beschäftigten der Gemeinde können von flexiblen Arbeitszeiten profitieren. Wir bieten im Rahmen des TVöD sowohl im Hinblick auf die tägliche Arbeitszeit als auch auf die Verteilung der Arbeitszeit auf Wochentage flexible Modelle an. Eine Arbeit von zuhause aus ist durchaus auch im Bereich des möglichen. Alle Bediensteten erhalten 30 Tage Jahresurlaub auf der Basis einer 5-Tage-Woche.

 

Einen sehr großen Wert legt die Gemeinde Taufkirchen auch darauf, dass ihre Mitarbeiter ihr Fachwissen immer auf dem neusten Stand halten. Es ist deshalb eine Selbstverständlichkeit den Mitarbeitern die Teilnahme an entsprechenden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu ermöglichen. Dies beinhaltet die komplette Kostenübernahme einschl. der Reisekosten sowie die bezahlte Freistellung von der Arbeit.

 

Nicht zuletzt ist inzwischen auch der Leistungsgedanke in der öffentlichen Verwaltung angekommen. So haben wir eine Dienstvereinbarung über die leistungsorientierte Bezahlung, die einmal jährlich zu einer, wie es der Name schon sagt, leistungsorientierten Prämie führen kann.

 

Ein großer Vorteil liegt auch in der großen Akzeptanz und Verbreitung der Mitbestimmung im öffentlichen Dienst. Der Personalrat, bestehend aus 5 Mitgliedern, hat erheblichen positiven Einfluss auf die Qualität der Arbeitsbedingungen.